Angebote zu "Hilfen" (58 Treffer)

Kategorien

Shops

Basis-Guide für feine Hilfen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Basis-Guide für feine Hilfen ab 9.99 € als epub eBook: Ein praxisnaher Begleiter auf dem Weg zur Reitkunst. Aus dem Bereich: eBooks, Haus & Heim, Haustiere,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Dressur im Detail 1-3, 3 DVDs
99,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wieder entdeckt und jetzt auf DVD! Dr. Reiner Klimke war der erfolgreichste Dressurreiter der Welt. Seine Pferde bildete er nach den überlieferten Lehren der klassischen Reitkunst aus - ein Thema heute aktueller denn je! In dieser Lehrfilmreihe widmet er sich detailliert den täglichen Problemen des Trainings auf dem Weg zur Klasse L und zeigt Hilfen für Korrekturen. Jeder, der in dieser Klasse reiten möchte, kann durch diese Filme Anregungen für sein Training erhalten

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Dressur im Detail 1-3, 3 DVDs
99,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wieder entdeckt und jetzt auf DVD! Dr. Reiner Klimke war der erfolgreichste Dressurreiter der Welt. Seine Pferde bildete er nach den überlieferten Lehren der klassischen Reitkunst aus - ein Thema heute aktueller denn je! In dieser Lehrfilmreihe widmet er sich detailliert den täglichen Problemen des Trainings auf dem Weg zur Klasse L und zeigt Hilfen für Korrekturen. Jeder, der in dieser Klasse reiten möchte, kann durch diese Filme Anregungen für sein Training erhalten

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Klassische und iberische Reitkunst
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nie waren die iberische Reitkunst und das spanische Pferd so populär wie heute. Es gibt kaum einen Reiter, der nicht davon träumt, mit einem spanischen Hengst durch höchste Dressurlektionen zu tanzen. Pferd und Reiter als harmonische Einheit, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist: Das ist der Leitgedanke der klassischen und iberischen Reitkunst. Faszinierend ist die Leichtigkeit und Eleganz, mit der das Pferd seine Lektionen ausführt - und sein Reiter führt es scheinbar ohne erkennbare Hilfen in die Aufgaben hinein. Die Reitlehre "Klassische und iberische Reitkunst" (BLV Buchverlag) stellt Trainingsmethoden vor, die für die klassische und iberische Reitweise gut anzuwenden und durchzuführen sind. Alle Aspekte der sanften spanischen Dressur - von den ersten Grundlagen für Anfänger bis zu Profi-Tipps für Fortgeschrittene - werden gut nachvollziehbar beschrieben: Haltung und Gesundheit des Dressurpferdes, der Umgang mit Hengsten, Hilfsmittel, Zäumung und Sattel, Übungen mit und ohne Pferd, Stimmsignale, Impulsarbeit und Verbesserung der Körperdurchspannung, Trainingsplan und vieles mehr. Weitere Schwerpunkte sind das Longieren, die Schritt- und Dressurarbeit sowie die Dressurarbeit hinter dem Pferd am langen Zügel. Dazu gibt es Insidertipps und Expertenrat aus der Praxiserfahrung der Autorin: Jutta Judy Bonstedt Kloehn ist seit 30 Jahren Reitlehrerin und leitet ihr eigenes Reitzentrum in Almeria/Andalusien. Mit ihrem Buch möchte sie dem Reiter helfen, zu einer besseren Verständigung mit dem eigenen oder einem Lehrpferd zu gelangen. Auch wenn der Weg zur perfekten Reitkunst ist sicher weit ist und auf alle Fälle jahrelanges Training erfordert: Wer die Tipps und Ideen dieser Reitlehre von Anfang an in seine Trainingsplan einbezieht, wird rascher erfolgreich sein.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Klassische und iberische Reitkunst
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nie waren die iberische Reitkunst und das spanische Pferd so populär wie heute. Es gibt kaum einen Reiter, der nicht davon träumt, mit einem spanischen Hengst durch höchste Dressurlektionen zu tanzen. Pferd und Reiter als harmonische Einheit, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist: Das ist der Leitgedanke der klassischen und iberischen Reitkunst. Faszinierend ist die Leichtigkeit und Eleganz, mit der das Pferd seine Lektionen ausführt - und sein Reiter führt es scheinbar ohne erkennbare Hilfen in die Aufgaben hinein. Die Reitlehre "Klassische und iberische Reitkunst" (BLV Buchverlag) stellt Trainingsmethoden vor, die für die klassische und iberische Reitweise gut anzuwenden und durchzuführen sind. Alle Aspekte der sanften spanischen Dressur - von den ersten Grundlagen für Anfänger bis zu Profi-Tipps für Fortgeschrittene - werden gut nachvollziehbar beschrieben: Haltung und Gesundheit des Dressurpferdes, der Umgang mit Hengsten, Hilfsmittel, Zäumung und Sattel, Übungen mit und ohne Pferd, Stimmsignale, Impulsarbeit und Verbesserung der Körperdurchspannung, Trainingsplan und vieles mehr. Weitere Schwerpunkte sind das Longieren, die Schritt- und Dressurarbeit sowie die Dressurarbeit hinter dem Pferd am langen Zügel. Dazu gibt es Insidertipps und Expertenrat aus der Praxiserfahrung der Autorin: Jutta Judy Bonstedt Kloehn ist seit 30 Jahren Reitlehrerin und leitet ihr eigenes Reitzentrum in Almeria/Andalusien. Mit ihrem Buch möchte sie dem Reiter helfen, zu einer besseren Verständigung mit dem eigenen oder einem Lehrpferd zu gelangen. Auch wenn der Weg zur perfekten Reitkunst ist sicher weit ist und auf alle Fälle jahrelanges Training erfordert: Wer die Tipps und Ideen dieser Reitlehre von Anfang an in seine Trainingsplan einbezieht, wird rascher erfolgreich sein.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Klassisch barockes Reiten
27,70 € *
ggf. zzgl. Versand

In der klassisch-barocken Reiterei wird feines Reiten mit minimalen Hilfen angestrebt. Basierend auf der Lehre des barocken Reitmeisters François Robichon de la Guérinière beschreibt Ruth Giffels hier die Grundlagen leicht und verständlich. Zur klassisch-barocken Ausbildung gehören die Schulung an der Hand und am langen Zügel ebenso wie die Gymnastizierung durch Seitengänge. Leichtigkeit und Harmonie entstehen durch klare und feine Hilfengebung und die Berücksichtigung der Natur des Pferdes. Wer den Wunsch hat, die Grundlagen der klassischen Reitkunst zu verstehen, zu bewahren, die barocken Rassen und Reitschulen kennen zu lernen sowie sein Pferd mit leichten Hilfen zu reiten, für den ist dieses Buch gemacht.Das Buch vermittelt Ausbildungsinhalte des Trainer-C Lehrgangs in klassisch-barocker Reiterei, der seit 2007 von der FN anerkannt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Klassisch barockes Reiten
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In der klassisch-barocken Reiterei wird feines Reiten mit minimalen Hilfen angestrebt. Basierend auf der Lehre des barocken Reitmeisters François Robichon de la Guérinière beschreibt Ruth Giffels hier die Grundlagen leicht und verständlich. Zur klassisch-barocken Ausbildung gehören die Schulung an der Hand und am langen Zügel ebenso wie die Gymnastizierung durch Seitengänge. Leichtigkeit und Harmonie entstehen durch klare und feine Hilfengebung und die Berücksichtigung der Natur des Pferdes. Wer den Wunsch hat, die Grundlagen der klassischen Reitkunst zu verstehen, zu bewahren, die barocken Rassen und Reitschulen kennen zu lernen sowie sein Pferd mit leichten Hilfen zu reiten, für den ist dieses Buch gemacht.Das Buch vermittelt Ausbildungsinhalte des Trainer-C Lehrgangs in klassisch-barocker Reiterei, der seit 2007 von der FN anerkannt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Feine Hilfen, Ausgabe 39
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugals Reittradition ist faszinierend. Ist man einmal eingetaucht in die Welt der Lusitanos und ihrer Reiter, so lässt sie einen nicht mehr los, denn die Portugiesen verehren ihre Pferde und die portugiesische Reitkunst vermittelt eine ganz besondere Leichtigkeit und Kraft. Das erlebte ich schon so vor einigen Jahren während einer Studienreise, bei der ich die Reiter der Portugiesischen Hofreitschule EPAE bei der Arbeit beobachten durfte. Bei Luís Valença nahm ich damals Unterricht und durfte mit Züchtern und einem Stierkämpfer sprechen und sie bei der Arbeit mit ihren Pferden beobachten. Eine tolle Erfahrung, eben weil mein persönlicher Eindruck war, dass die Pferde von all diesen Menschen mit großem Respekt, Know-how und Liebe behandelt wurden. Das Reiten nach barocken Vorbildern und klassischen Prinzipien schien mir ganz selbstverständlich in den Köpfen präsent zu sein. Aber stimmt dieser Eindruck? Wie sehen das die Portugiesen selbst? Diese Ausgabe von FEINE HILFEN möchte das genauer unter die Lupe nehmen: Wie wichtig ist portugiesischen Reitern heute die klassische Reitkunst in der täglichen Arbeit? Was ist das Besondere an portugiesischer Reitkunst, welchen Einfluss hatte die Landesgeschichte und was sind in den Augen der Portugiesen die Unterschiede zur Reiterei in anderen Ländern? Für die Beantwortung dieser Fragen standen uns viele spannende Persönlichkeiten Rede und Antwort. So finden Sie in dieser Ausgabe Interviews mit dem Oberbereiter der Portugiesischen Hofreitschule João Pedro Rodrigues, mit dem Direktor des Gestüts Alter Real Francisco Beja, mit Luís Valença Rodrigues, mit dem ehemaligen Weltmeister der Working Equitation Pedro Torres, mit dem Stierkämpfer António Brito Paes und vielen anderen. Autor und Fotograf Laurent Vilbert besuchte für uns die Gala zum 40. Geburtstag der Portugiesischen Hofreitschule EPAE. Er berichtet ab Seite 26 über das Event, bei dem auch Reiter aus Saumur und Jerez mitge- wirkt haben. Spricht man von Pferden und Portugal, dann darf auch ein Bericht über die Feira da Golegã nicht fehlen. Über seine Eindrücke von dem alljährlich stattfindenden Pferdefest schreibt unser Autor Marvin Vroomen ab Seite 22. Ausbilderin Corinna Hengefeld, die selbst mehrere Jahre in Portugal gelebt hat, erklärt ab Seite 72, welche Unter- schiede zwischen portugiesischer und deutscher Pferdeausbildung bestehen und was man beim Kauf eines Lusitanos über dessen Herkunft wissen sollte, um Missverständnisse mit dem Pferd zu vermeiden. SCHWERPUNKTTHEMA: Reitkunst in Portugal REITKUNST & PORTUGAL .Die Geschichte der portugiesischen Reitkunst (Agnes Trosse) .Zeittafel Portugal (Agnes Trosse) .Alter Real - einfach königlich - Interview mit Francisco Beja (Agnes Trosse) .Saúde Golegã- auf ein Glas àgua-pé zur Feira do Cavalo (Marvin Vroomen) .Eine Gala der Eleganz - 40 Jahre EPAE (Laurent Vilbert) PORTUGIESISCHE ZEITGENOSSEN .João Pedro Rodrigues: Ein Leben für die Pferde (Nicole Künzel) .Luís Valença: Das Geheimnis ist Leidenschaft (Kathrin Brunner-Schwer) .Francisco Bessa de Carvalho: Wir müssen jeden Tag ein bisschen besser werden (Agnes Trosse) .Pedro Torres: Mein Lebensziel? Gut zu reiten! (Leonie Bühlmann) .António Brito Paes: Das Wichtigste ist Vertrauen (Agnes Trosse) .Ricardo Ramalho: Wenn Kinderträume wahr werden (Leonie Bühlmann) PORTUGAL & INSIDERWISSEN .Deutschkurs für den Lusitano? (Corinna Hengefeld) .Tradition & Liebe- aus dem Blickwinkel von zwei Jungzüchtern in Portugal (Anne Wölert) REITEN & GESUNDHEIT .Stabil und leicht mit Yoga (Daniela Kämmerer) .Reiten wir unsere Pferde um Kopf und Kragen? (Sylke Schulte)

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Feine Hilfen, Ausgabe 39
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Portugals Reittradition ist faszinierend. Ist man einmal eingetaucht in die Welt der Lusitanos und ihrer Reiter, so lässt sie einen nicht mehr los, denn die Portugiesen verehren ihre Pferde und die portugiesische Reitkunst vermittelt eine ganz besondere Leichtigkeit und Kraft. Das erlebte ich schon so vor einigen Jahren während einer Studienreise, bei der ich die Reiter der Portugiesischen Hofreitschule EPAE bei der Arbeit beobachten durfte. Bei Luís Valença nahm ich damals Unterricht und durfte mit Züchtern und einem Stierkämpfer sprechen und sie bei der Arbeit mit ihren Pferden beobachten. Eine tolle Erfahrung, eben weil mein persönlicher Eindruck war, dass die Pferde von all diesen Menschen mit großem Respekt, Know-how und Liebe behandelt wurden. Das Reiten nach barocken Vorbildern und klassischen Prinzipien schien mir ganz selbstverständlich in den Köpfen präsent zu sein. Aber stimmt dieser Eindruck? Wie sehen das die Portugiesen selbst? Diese Ausgabe von FEINE HILFEN möchte das genauer unter die Lupe nehmen: Wie wichtig ist portugiesischen Reitern heute die klassische Reitkunst in der täglichen Arbeit? Was ist das Besondere an portugiesischer Reitkunst, welchen Einfluss hatte die Landesgeschichte und was sind in den Augen der Portugiesen die Unterschiede zur Reiterei in anderen Ländern? Für die Beantwortung dieser Fragen standen uns viele spannende Persönlichkeiten Rede und Antwort. So finden Sie in dieser Ausgabe Interviews mit dem Oberbereiter der Portugiesischen Hofreitschule João Pedro Rodrigues, mit dem Direktor des Gestüts Alter Real Francisco Beja, mit Luís Valença Rodrigues, mit dem ehemaligen Weltmeister der Working Equitation Pedro Torres, mit dem Stierkämpfer António Brito Paes und vielen anderen. Autor und Fotograf Laurent Vilbert besuchte für uns die Gala zum 40. Geburtstag der Portugiesischen Hofreitschule EPAE. Er berichtet ab Seite 26 über das Event, bei dem auch Reiter aus Saumur und Jerez mitge- wirkt haben. Spricht man von Pferden und Portugal, dann darf auch ein Bericht über die Feira da Golegã nicht fehlen. Über seine Eindrücke von dem alljährlich stattfindenden Pferdefest schreibt unser Autor Marvin Vroomen ab Seite 22. Ausbilderin Corinna Hengefeld, die selbst mehrere Jahre in Portugal gelebt hat, erklärt ab Seite 72, welche Unter- schiede zwischen portugiesischer und deutscher Pferdeausbildung bestehen und was man beim Kauf eines Lusitanos über dessen Herkunft wissen sollte, um Missverständnisse mit dem Pferd zu vermeiden. SCHWERPUNKTTHEMA: Reitkunst in Portugal REITKUNST & PORTUGAL .Die Geschichte der portugiesischen Reitkunst (Agnes Trosse) .Zeittafel Portugal (Agnes Trosse) .Alter Real - einfach königlich - Interview mit Francisco Beja (Agnes Trosse) .Saúde Golegã- auf ein Glas àgua-pé zur Feira do Cavalo (Marvin Vroomen) .Eine Gala der Eleganz - 40 Jahre EPAE (Laurent Vilbert) PORTUGIESISCHE ZEITGENOSSEN .João Pedro Rodrigues: Ein Leben für die Pferde (Nicole Künzel) .Luís Valença: Das Geheimnis ist Leidenschaft (Kathrin Brunner-Schwer) .Francisco Bessa de Carvalho: Wir müssen jeden Tag ein bisschen besser werden (Agnes Trosse) .Pedro Torres: Mein Lebensziel? Gut zu reiten! (Leonie Bühlmann) .António Brito Paes: Das Wichtigste ist Vertrauen (Agnes Trosse) .Ricardo Ramalho: Wenn Kinderträume wahr werden (Leonie Bühlmann) PORTUGAL & INSIDERWISSEN .Deutschkurs für den Lusitano? (Corinna Hengefeld) .Tradition & Liebe- aus dem Blickwinkel von zwei Jungzüchtern in Portugal (Anne Wölert) REITEN & GESUNDHEIT .Stabil und leicht mit Yoga (Daniela Kämmerer) .Reiten wir unsere Pferde um Kopf und Kragen? (Sylke Schulte)

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot