Keine Treffer zu Ihrer Suche. Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff oder stöbern durch unsere Angebote:

Stöbern Sie durch unsere Angebote (707 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Bibi + Tina: Das Spiel zum Kinofilm Nintendo Sw...
Beliebt
30,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Allgemein Produkt-Name , Bibi + Tina: Das Spiel zum Kinofilm, Plattform , Nintendo Switch, Kompatibilität , Nintendo Switch, Spielbeschreibung Publisher , Markt+Technik, Spielbeschreibung , Bist du bereit für das Falkensteiner Pferderennen? Über Stock und Stein reitest du als Bibi oder Tina durch die herrliche Landschaft rund um den Martinshof. Ausdauerndes Training mit deinem Pferd verbessert stetig deine Reitkünste. Stelle dich zahlreichen Herausforderungen und beweise beim alles entscheidenden Rennen im Maislabyrinth deine Nervenstärke und dein sportliches Können! Trainiere auf anspruchsvollen Strecken. Erkunde Falkensteins Umgebung im freien Ausreitmodus. Bewältige 17 Missionen mit abwechslungsreichen Reitaufgaben. Zeige im Maisfeld, was du drauf hast! Pflege und füttere die Pferde. Sammle 34 Filmbilder für das Fotoalbum und die Fotostory., Spielgenre , Arcade, USK-Freigabe , ohne Altersbeschränkung, Hinweise Artikelhinweis , Dieser Artikel wird in einer versiegelten Verpackung an Sie geliefert. Bitte beachten Sie, dass Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn Sie die Versiegelung nach Erhalt des Artikels entfernen.,

Anbieter: OTTO
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Reitkunst in Frankreich
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

In Europa hat sich seit Xenophon in der Reiterei ziemlich viel getan. Insbesondere in Frankreich, Spanien, Portugal aber auch in Deutschland und Österreich sowie in Italien wurde Reitkunstgeschichte geschrieben. Wie wir heute die Reiterei geschichtlich und ethisch einordnen und welche Strömungen es hierzulande gibt, das ist etwas, worüber FEINE HILFEN immer wieder gerne berichtet.Wie aber wird Reitkunst von den Reitern in anderen Ländern Europas wahrgenommen und praktiziert? Was ist ihnen wichtig? Und wie hat sich die Reiterei dort weiterentwickelt. Ein sehr spannendes Thema, das uns einen Blick über den Tellerrand erlaubt und Einblicke in die Reitkultur anderer Nationen. Aus diesem Grund werden wir im Rahmen einer kleinen Serie in ausgewählten Ausgaben der FEINE HILFEN Reiter aus anderen Ländern zu Wort kommen lassen. Weil Frankreich als die Wiege der Reitkunst bekannt ist, beginnt unsere Reise zu diesem Thema hier.In dieser Ausgabe erwarten Sie daher neben Artikeln von in Deutschland bekannten französischen Autoren auch einige Autoren und Interviewpartner, die hierzulande nicht bekannt sind. So schreibt beispielsweise die junge Reiterin Julia Hervéet ab Seite 30 über ihren beruflichen Werdegang, und die Journalistin Marianne Robin ist für Sie ins französische Horsemanship-Mekka La Cense gefahren. Aber auch bekannte Gesichter sind mit dabei: Richard Hinrichs schreibt ab Seite 14, wie de la Guérinières Ideen in unserer Zeit eingesetzt werden. Philippe Karl wirft einen kritischen Blick auf die Bewahrung der von der Unesco als immaterielles Weltkulturerbe anerkannten Reiterei französischer Tradition, und Pascale Herzog lässt Schüler berichten, wie ihnen und ihren Pferden Racinets Lehre geholfen hat.Außerdem haben wir Jean-Paul Largy, Écuyer des Cadre Noir, und die Oliveira-Schülerin Dany Lahaye interviewt, um mit ihnen über das Reiten in Frankreich und die Entwicklung der Reitkunst zu sprechen. Das Heft ist also randvoll mit spannenden Geschichten.SCHWERPUNKTTHEMA: REITKUNST IN FRANKREICHREITKUNST & FRANKREICH-Die Geschichte der französischen Reitkunst (Agnes Trosse)-De la Guérinière - Seine Methode in unserer Zeit (Richard Hinrichs)-Versailles - Wiege der Reitkunst (Hero Merkel)-Zwischen Fortschritt und Tradition: Interview mit Jean-Paul Largy vom Cadre Noir (Agnes Trosse)-Finde die Kunst in dir (Julia Hervéet)FRANZÖSISCHE ZEITGENOSSEN-Die authentische französische Reitweise (Philippe Karl)-Je ne parle pas français, aber bitte reit' weiter (Pascale Herzog)-Der ewig Lernende - Michel Henriquet (Hero Merkel)-Dany Lahaye - Oliveiras Schülerin (Leonie Bühlmann)FRANKREICH & AUSBILDUNG-Die Akademie für Kunst mit Pferd (Agnes Trosse)-La Cense - Zentrum für Ethologie (Marianne Robin)PFERD & GESUNDHEIT-Haras de Malleret - Ein Spa für Pferde (Agnes Trosse)-Auf den Zahn gefühlt (Saskia Dworazik)PFERD & PERSÖNLICHES-Mardi lernt - Arbeit am langen Zügel (Andrea Blochwitz)

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Reitkunst in Frankreich
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In Europa hat sich seit Xenophon in der Reiterei ziemlich viel getan. Insbesondere in Frankreich, Spanien, Portugal aber auch in Deutschland und Österreich sowie in Italien wurde Reitkunstgeschichte geschrieben. Wie wir heute die Reiterei geschichtlich und ethisch einordnen und welche Strömungen es hierzulande gibt, das ist etwas, worüber FEINE HILFEN immer wieder gerne berichtet.Wie aber wird Reitkunst von den Reitern in anderen Ländern Europas wahrgenommen und praktiziert? Was ist ihnen wichtig? Und wie hat sich die Reiterei dort weiterentwickelt. Ein sehr spannendes Thema, das uns einen Blick über den Tellerrand erlaubt und Einblicke in die Reitkultur anderer Nationen. Aus diesem Grund werden wir im Rahmen einer kleinen Serie in ausgewählten Ausgaben der FEINE HILFEN Reiter aus anderen Ländern zu Wort kommen lassen. Weil Frankreich als die Wiege der Reitkunst bekannt ist, beginnt unsere Reise zu diesem Thema hier.In dieser Ausgabe erwarten Sie daher neben Artikeln von in Deutschland bekannten französischen Autoren auch einige Autoren und Interviewpartner, die hierzulande nicht bekannt sind. So schreibt beispielsweise die junge Reiterin Julia Hervéet ab Seite 30 über ihren beruflichen Werdegang, und die Journalistin Marianne Robin ist für Sie ins französische Horsemanship-Mekka La Cense gefahren. Aber auch bekannte Gesichter sind mit dabei: Richard Hinrichs schreibt ab Seite 14, wie de la Guérinières Ideen in unserer Zeit eingesetzt werden. Philippe Karl wirft einen kritischen Blick auf die Bewahrung der von der Unesco als immaterielles Weltkulturerbe anerkannten Reiterei französischer Tradition, und Pascale Herzog lässt Schüler berichten, wie ihnen und ihren Pferden Racinets Lehre geholfen hat.Außerdem haben wir Jean-Paul Largy, Écuyer des Cadre Noir, und die Oliveira-Schülerin Dany Lahaye interviewt, um mit ihnen über das Reiten in Frankreich und die Entwicklung der Reitkunst zu sprechen. Das Heft ist also randvoll mit spannenden Geschichten.SCHWERPUNKTTHEMA: REITKUNST IN FRANKREICHREITKUNST & FRANKREICH-Die Geschichte der französischen Reitkunst (Agnes Trosse)-De la Guérinière - Seine Methode in unserer Zeit (Richard Hinrichs)-Versailles - Wiege der Reitkunst (Hero Merkel)-Zwischen Fortschritt und Tradition: Interview mit Jean-Paul Largy vom Cadre Noir (Agnes Trosse)-Finde die Kunst in dir (Julia Hervéet)FRANZÖSISCHE ZEITGENOSSEN-Die authentische französische Reitweise (Philippe Karl)-Je ne parle pas français, aber bitte reit' weiter (Pascale Herzog)-Der ewig Lernende - Michel Henriquet (Hero Merkel)-Dany Lahaye - Oliveiras Schülerin (Leonie Bühlmann)FRANKREICH & AUSBILDUNG-Die Akademie für Kunst mit Pferd (Agnes Trosse)-La Cense - Zentrum für Ethologie (Marianne Robin)PFERD & GESUNDHEIT-Haras de Malleret - Ein Spa für Pferde (Agnes Trosse)-Auf den Zahn gefühlt (Saskia Dworazik)PFERD & PERSÖNLICHES-Mardi lernt - Arbeit am langen Zügel (Andrea Blochwitz)

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Grundsätze der Dressur und Reitkunst
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

James Fillis stellt im vorliegenden Band die Grundsätze der Dressur und Reitkunst vor. Er beschreibt im ersten Teil Pferd und Reiter, wie das Begriffsvermögen des Pferdes, den Einfluss der menschlichen Stimme, die Zäumung, Sattel und Bügel, im zweiten Teil die einfache Reiterei, wie Longen- und Zügelführung, Schritt, Trab, Galopp und den Sprung, sowie im dritten Teil die hohe Schule. Hier z.B. Pirouetten, Schaukelschritt, das Zurücktreten, Spanischer Schritt und Trab, Galopp auf drei Beinen u.a. mehr. Illustriert mit 70 Abbildungen.Nachdruck der Originalauflage vierte Auflage von 1918.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Grundsätze der Dressur und Reitkunst
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

James Fillis stellt im vorliegenden Band die Grundsätze der Dressur und Reitkunst vor. Er beschreibt im ersten Teil Pferd und Reiter, wie das Begriffsvermögen des Pferdes, den Einfluss der menschlichen Stimme, die Zäumung, Sattel und Bügel, im zweiten Teil die einfache Reiterei, wie Longen- und Zügelführung, Schritt, Trab, Galopp und den Sprung, sowie im dritten Teil die hohe Schule. Hier z.B. Pirouetten, Schaukelschritt, das Zurücktreten, Spanischer Schritt und Trab, Galopp auf drei Beinen u.a. mehr. Illustriert mit 70 Abbildungen.Nachdruck der Originalauflage vierte Auflage von 1918.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Klassische und iberische Reitkunst
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nie waren die iberische Reitkunst und das spanische Pferd so populär wie heute. Es gibt kaum einen Reiter, der nicht davon träumt, mit einem spanischen Hengst durch höchste Dressurlektionen zu tanzen. Pferd und Reiter als harmonische Einheit, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist: Das ist der Leitgedanke der klassischen und iberischen Reitkunst. Faszinierend ist die Leichtigkeit und Eleganz, mit der das Pferd seine Lektionen ausführt - und sein Reiter führt es scheinbar ohne erkennbare Hilfen in die Aufgaben hinein. Die Reitlehre "Klassische und iberische Reitkunst" (BLV Buchverlag) stellt Trainingsmethoden vor, die für die klassische und iberische Reitweise gut anzuwenden und durchzuführen sind. Alle Aspekte der sanften spanischen Dressur - von den ersten Grundlagen für Anfänger bis zu Profi-Tipps für Fortgeschrittene - werden gut nachvollziehbar beschrieben: Haltung und Gesundheit des Dressurpferdes, der Umgang mit Hengsten, Hilfsmittel, Zäumung und Sattel, Übungen mit und ohne Pferd, Stimmsignale, Impulsarbeit und Verbesserung der Körperdurchspannung, Trainingsplan und vieles mehr. Weitere Schwerpunkte sind das Longieren, die Schritt- und Dressurarbeit sowie die Dressurarbeit hinter dem Pferd am langen Zügel. Dazu gibt es Insidertipps und Expertenrat aus der Praxiserfahrung der Autorin: Jutta Judy Bonstedt Kloehn ist seit 30 Jahren Reitlehrerin und leitet ihr eigenes Reitzentrum in Almeria/Andalusien. Mit ihrem Buch möchte sie dem Reiter helfen, zu einer besseren Verständigung mit dem eigenen oder einem Lehrpferd zu gelangen. Auch wenn der Weg zur perfekten Reitkunst ist sicher weit ist und auf alle Fälle jahrelanges Training erfordert: Wer die Tipps und Ideen dieser Reitlehre von Anfang an in seine Trainingsplan einbezieht, wird rascher erfolgreich sein.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Klassische und iberische Reitkunst
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nie waren die iberische Reitkunst und das spanische Pferd so populär wie heute. Es gibt kaum einen Reiter, der nicht davon träumt, mit einem spanischen Hengst durch höchste Dressurlektionen zu tanzen. Pferd und Reiter als harmonische Einheit, die von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist: Das ist der Leitgedanke der klassischen und iberischen Reitkunst. Faszinierend ist die Leichtigkeit und Eleganz, mit der das Pferd seine Lektionen ausführt - und sein Reiter führt es scheinbar ohne erkennbare Hilfen in die Aufgaben hinein. Die Reitlehre "Klassische und iberische Reitkunst" (BLV Buchverlag) stellt Trainingsmethoden vor, die für die klassische und iberische Reitweise gut anzuwenden und durchzuführen sind. Alle Aspekte der sanften spanischen Dressur - von den ersten Grundlagen für Anfänger bis zu Profi-Tipps für Fortgeschrittene - werden gut nachvollziehbar beschrieben: Haltung und Gesundheit des Dressurpferdes, der Umgang mit Hengsten, Hilfsmittel, Zäumung und Sattel, Übungen mit und ohne Pferd, Stimmsignale, Impulsarbeit und Verbesserung der Körperdurchspannung, Trainingsplan und vieles mehr. Weitere Schwerpunkte sind das Longieren, die Schritt- und Dressurarbeit sowie die Dressurarbeit hinter dem Pferd am langen Zügel. Dazu gibt es Insidertipps und Expertenrat aus der Praxiserfahrung der Autorin: Jutta Judy Bonstedt Kloehn ist seit 30 Jahren Reitlehrerin und leitet ihr eigenes Reitzentrum in Almeria/Andalusien. Mit ihrem Buch möchte sie dem Reiter helfen, zu einer besseren Verständigung mit dem eigenen oder einem Lehrpferd zu gelangen. Auch wenn der Weg zur perfekten Reitkunst ist sicher weit ist und auf alle Fälle jahrelanges Training erfordert: Wer die Tipps und Ideen dieser Reitlehre von Anfang an in seine Trainingsplan einbezieht, wird rascher erfolgreich sein.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
ISBN Vollendete Reitkunst
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Udo Bürger ist in aller Munde nicht zuletzt wegen der Diskussionen um die Ausbildung von Turnierpferden. In seinem Titel Vollendete Reitkunst aus dem Jahr 1959 kleidete er das was der Reiter auf dem Pferd fühlt und tut in Worte und weckte das Verständnis dafür dass Reiter und Pferd zu einer Einheit werden können. Der Leser erhält hier den Klassiker im Urtext angereichert mit neuem Bildmaterial und Fußnoten des Experten Michael Putz. Ein Buch das Pflichtlektüre für jeden Reiter Ausbilder und Richter ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Akademische Reitkunst
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch führt der Autor, welcher ein langjähriger Schüler von Nuno Oliveira, Egon von Neindorff und der Escuela Andaluza del Arte Ecuestre in Spanien war, den Leser Schritt für Schritt in die Akademische Reitkunst für die Freizeitreiterei ein. Der gesamte Ausbildungsweg vom Einreiten über Seitengänge bis hin zur Piaffe und zur Kapriole wird dem Leser auf leichtverständliche Art und Weise erläutert. So widmet sich das Buch nicht nur der Arbeit mit jungen Pferden, sondern auch Lektionen der hohen Schule und den Schulen über der Erde. Auch die Arbeit an der Hand, sowie Korrekturmethoden und Krankengymnastik für Korrekturpferde wird behandelt. Ebenfalls wird ausführlich auf die Körperhaltung und den Sitz des Reiters eingegangen. Die vielen Bilder und die QR-Codes, welche zu dem jeweils passenden Video des Autors führen, bieten zusätzliche Erklärungen, wodurch der Inhalt noch besser nachvollziehbar wird.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Dogmen der Reitkunst
13,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Konzentriert und detailliert, von höchstem Niveau und gerade deshalb so klar und knapp für Lehrer wie für Schüler – so ragt dieses Buch hervor aus der Flut gegenwärtiger Schriften zum Pferd, deren Qualität und Gehalt in aller Regel zunehmend dürftiger werden. Nur jahrzehntelange praktische Erfahrung in gediegenem Reiten auf höchster Stufe vereint mit souverän-exaktem Überblick über jegliche Literatur zu Reitkunst und Reitkultur aus zwei Jahrtausenden machen dieses Werk aus.Ein Füllhorn unverzichtbarer wertvoller Winke aus der Praxis für die Praxis und Konzentrat verständlich formulierter Gedanken von höchstem Anspruch, ein Werk eben, das in dem Ambiente einer Spanischen Reitschule wurzelt.Bertold Schirg

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot