Angebote zu "Stefan" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

ReitKultur 11
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt ReitKultur 11Sind Seitengänge Segen oder Schwungkiller?06 PlädoyerWarum Seitengänge präzise Kunst sindund nichts, was das Pferd von sich aus spie-lerisch in der Natur zeigt, beschreibt Colonel Christian Carde, ehemaliger Écuyer en Chef in der französischen Elite-Reitschule, dem Cadre Noir in Saumur. Doch er plädiert auch dafür, diese Kunst zu lernen und mit Respekt anzuwenden16 10 FAQs ...Zu echten Seitengängen statt eitler Show Was haben Stellung und Schwung mit Seitengängen zu tun? Ziemlich viel, wenn man sich an die klassische Reitvorschrift hält, sein Pferd korrekt ausbildet und Seitengänge nicht nur zum Selbstzweck reitet. Gert Schwabl von Gordon und Bianca Rieskamp.20 Mein Weg, meine MeisterEine Schatzkiste voller Seitengänge Aus ihrer Bibliothek schöpft die Klassikausbilderin und Sitzexpertin Sibylle Wiemer teils kontroverses Meisterwissen, gleicht es täglich mit der Praxis ab und füllt so seit vier Jahr-zehnten ihre Schatzkiste wertvoller Aha-Erlebnisse. Speziell bei den Seitengängen lässt sie uns an der Evolution ihrer persönlichen Erfahrungen im Lernen und Lehren teilhaben. 28 Klassik im BücherschrankDer Ausbilder, der das Aspirin erfand Kein anderer Spruch wurde so berühmt wie das Bild vom Schulterherein als Aspirin der Reitkunst, das alles heilt. Vielleicht trug es auch zur Berühmtheit seines Urhebers bei, Reitmeister Nuno Oliveira. Warum verordnet er Pferden Schulterherein & Co.?34 AnalyseSeitengänge sind Schlüssel und Geschenkum ein Pferd klassisch auszubilden: Sie gymnastizieren den Körper und machen es dem Pferd möglich, den Anweisungen des Reiters zu folgen. Doch sie werden heute oft verkannt, kritisiert Anja Beran - weil sie teils falsch angewandt werden, und weil viele nichts über ihre umfassende, sogar physiotherapeutische Wirkung wissen.44 BiografieFräulein Elkes Gespür für Spagate Bei Egon von Neindorff lernt Elke Potucek-Puscha elf Jahre lang, schlauer zu sein als das Pferd - der Reitmeister schweigt und sattelt die passenden Herausforderungen für sie. Selbst Corona setzt der Klassiktrainerin keine Grenzen: Ein Roboter filmt ihre Schüler beim Reitunterricht aus dem Homeoffice.56 Weitblickmoderne Mythen und 3 Klassiker - über Chancen, Risiken, Anwendung der SeitengängeSoziale Medien wie Facebook sind ein Tummelplatz für Fehlannahmen über das Reiten. Dagmar Ciolek stellte fest, dass sich um die Seitengänge diverse Irrtümer zu wahren Mythen verselbstständigt haben. Sie setzt bewährtes Wissen von Steinbrecht, Seunig und Podhajsky dagegen.62 ReitKultur trifft TherapieSo stabilisieren wir Pferde gegen die SchwerkraftFür gesunde Pferde sind Seitengänge eine koordinative Höchstleistung, bei der sich der Körper an die Herausforderung anpasst. Beim schwächeren Pferd besteht Gefahr, dass es die hohe Belastung nicht kompensieren kann, sondern ermüdet und blockiert. Der Bewegungsexperte Stefan Stammer warnt deshalb vor Überforderung. 70 Reit-PraxisSeitengänge, der Sitz und ein Stück Butter Ohne Schulterherein, Kruppeherein und ihre Konterlektionen kein gerades, versammeltes und gesundes Reitpferd. Andrea Lipp baut Seitengänge deshalb getreu der Wiener Lehre gleich nach der Remontenschule ein. Ihr Appell: Reitet Seitengänge nicht in Ehrfurcht verkrampft, denn dank innerer Bilder sind sie leichter als ihr denkt!78 Meister-KlasseAls Schulterherein noch Winckel hieß Die barocken Meister nutzten in der Reitbahn die Seitengänge - angefangen bei einer Lektion namens Canton oder Winckel, die als Arkanum, als Geheimmittel verschrieben wurde. Doch der Alchimist, der sie erfand, hieß nicht Guérinière, sondern Giovanni Battista Conte di Galiberto.84 Alte Meister, forsche GeisterBehände vom Nahkampf zur ReitkunstAls Reiten noch kein Freizeitvergnügen war, zählten Seitengänge zu den Manövern des Kampfes, machten Pferde geschickt und wendig. Reitmeister seit dem Duke of Newcastle griffen diesen Einsatzzweck auf, verfeinerten ihn - und heute lä

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
ReitKultur 11
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt ReitKultur 11Sind Seitengänge Segen oder Schwungkiller?06 PlädoyerWarum Seitengänge präzise Kunst sindund nichts, was das Pferd von sich aus spie-lerisch in der Natur zeigt, beschreibt Colonel Christian Carde, ehemaliger Écuyer en Chef in der französischen Elite-Reitschule, dem Cadre Noir in Saumur. Doch er plädiert auch dafür, diese Kunst zu lernen und mit Respekt anzuwenden16 10 FAQs ...Zu echten Seitengängen statt eitler Show Was haben Stellung und Schwung mit Seitengängen zu tun? Ziemlich viel, wenn man sich an die klassische Reitvorschrift hält, sein Pferd korrekt ausbildet und Seitengänge nicht nur zum Selbstzweck reitet. Gert Schwabl von Gordon und Bianca Rieskamp.20 Mein Weg, meine MeisterEine Schatzkiste voller Seitengänge Aus ihrer Bibliothek schöpft die Klassikausbilderin und Sitzexpertin Sibylle Wiemer teils kontroverses Meisterwissen, gleicht es täglich mit der Praxis ab und füllt so seit vier Jahr-zehnten ihre Schatzkiste wertvoller Aha-Erlebnisse. Speziell bei den Seitengängen lässt sie uns an der Evolution ihrer persönlichen Erfahrungen im Lernen und Lehren teilhaben. 28 Klassik im BücherschrankDer Ausbilder, der das Aspirin erfand Kein anderer Spruch wurde so berühmt wie das Bild vom Schulterherein als Aspirin der Reitkunst, das alles heilt. Vielleicht trug es auch zur Berühmtheit seines Urhebers bei, Reitmeister Nuno Oliveira. Warum verordnet er Pferden Schulterherein & Co.?34 AnalyseSeitengänge sind Schlüssel und Geschenkum ein Pferd klassisch auszubilden: Sie gymnastizieren den Körper und machen es dem Pferd möglich, den Anweisungen des Reiters zu folgen. Doch sie werden heute oft verkannt, kritisiert Anja Beran - weil sie teils falsch angewandt werden, und weil viele nichts über ihre umfassende, sogar physiotherapeutische Wirkung wissen.44 BiografieFräulein Elkes Gespür für Spagate Bei Egon von Neindorff lernt Elke Potucek-Puscha elf Jahre lang, schlauer zu sein als das Pferd - der Reitmeister schweigt und sattelt die passenden Herausforderungen für sie. Selbst Corona setzt der Klassiktrainerin keine Grenzen: Ein Roboter filmt ihre Schüler beim Reitunterricht aus dem Homeoffice.56 Weitblickmoderne Mythen und 3 Klassiker - über Chancen, Risiken, Anwendung der SeitengängeSoziale Medien wie Facebook sind ein Tummelplatz für Fehlannahmen über das Reiten. Dagmar Ciolek stellte fest, dass sich um die Seitengänge diverse Irrtümer zu wahren Mythen verselbstständigt haben. Sie setzt bewährtes Wissen von Steinbrecht, Seunig und Podhajsky dagegen.62 ReitKultur trifft TherapieSo stabilisieren wir Pferde gegen die SchwerkraftFür gesunde Pferde sind Seitengänge eine koordinative Höchstleistung, bei der sich der Körper an die Herausforderung anpasst. Beim schwächeren Pferd besteht Gefahr, dass es die hohe Belastung nicht kompensieren kann, sondern ermüdet und blockiert. Der Bewegungsexperte Stefan Stammer warnt deshalb vor Überforderung. 70 Reit-PraxisSeitengänge, der Sitz und ein Stück Butter Ohne Schulterherein, Kruppeherein und ihre Konterlektionen kein gerades, versammeltes und gesundes Reitpferd. Andrea Lipp baut Seitengänge deshalb getreu der Wiener Lehre gleich nach der Remontenschule ein. Ihr Appell: Reitet Seitengänge nicht in Ehrfurcht verkrampft, denn dank innerer Bilder sind sie leichter als ihr denkt!78 Meister-KlasseAls Schulterherein noch Winckel hieß Die barocken Meister nutzten in der Reitbahn die Seitengänge - angefangen bei einer Lektion namens Canton oder Winckel, die als Arkanum, als Geheimmittel verschrieben wurde. Doch der Alchimist, der sie erfand, hieß nicht Guérinière, sondern Giovanni Battista Conte di Galiberto.84 Alte Meister, forsche GeisterBehände vom Nahkampf zur ReitkunstAls Reiten noch kein Freizeitvergnügen war, zählten Seitengänge zu den Manövern des Kampfes, machten Pferde geschickt und wendig. Reitmeister seit dem Duke of Newcastle griffen diesen Einsatzzweck auf, verfeinerten ihn - und heute lä

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
ReitKultur 9
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt ReitKultur live (S. 6) Hände weg von Kopf und Hals Die Manege im Glitzerlicht misst 12,50 Meter, ringsum sitzen 1.500 Zuschauer dicht am Reitgeschehen: Für junge Pferde ist der Circus Krone ein ungewöhnliches Klassenzimmer, in dem sie die hohe Schule der Konzentration von Geist und Körper üben. Report von der Jubiläums-Fachtagung der Anja Beran Stiftung. Plädoyer (S. 14) Die Kunst der kurzen Reprisen Damit Pferde konzentriert mitarbeiten, sind in der Légèreté drei Dinge essenziell. Irene Boss, Begründerin der Reitkultur-Schule, beschreibt sie: Training logisch aufbauen. Lernen in kleinen Schritten und kurzen Sequenzen. Und Losgelassenheit anstreben, damit das Pferd Interesse an der Kooperation mit uns zeigt. Die 10 Leitfragen... (S. 22) ... zur ehrlichen, angstfreien Aufmerksamkeit Woran erkennen wir, ob unser Pferd aufmerksam oder ängstlich gespannt ist? Warum bekommen wir diese Konzentration klassischerweise nicht durch Druck, sondern durch Loslassen? Diese und acht weitere Fragen erörtert Ausbilderin Bianca Rieskamp, die bei Reitmeister Gert Gordon von Schwabl lernt. Biografie (S. 26) "Ich will keinen Kadavergehorsam" Mit stoischer Ruhe führt Jörg Thurow seit 20 Jahren die Showtruppe Doma Clasica durch atemraubende Auftritte. Ob Gala oder Pferdetheater: Thurow verliert im größten Trubel nie den Blick für das Wesentliche - und möchte diese ungeteilte Aufmerksamkeit auch von seinen Pferden. Klassik im Bücherschrank (S. 34) Reitkunst ist Charakterschule Es sind nur drei Seiten, die in einem fast vergessenen Bestseller von 1877 wie Perlen schimmern: Theodor Heinze liefert in diesem Kapitel das Konzentrat der Eigenschaften, die ein Reiter braucht, damit sein Pferd ihm achtsam folgt: geistige Kraft, Geduld, Güte und strenge Gerechtigkeitsliebe. Weitblick (S. 36) "Konzentration ist Luxus fürs Pferd - und Geschenk für uns!" Stefan Schneider bildet Jungpferde so aus, dass sie sich auf den Reiter verlassen und konzentrieren können - für die Dressurreiterin Uta Gräf und für die Working Equitation, die 100 Prozent Aufmerksamkeit braucht. Dazu muss der Tierarzt die natürlichen Instinkte überlisten: Flucht, Fressen, Fortpflanzung. Meister-Lehre (S. 42) Konzentriert zum centaurischen Pakt Ein Pferd ist fast rund um die Uhr wach und aufmerksam. Ob es sich gezielt dem Reiter zuwendet, liegt an unserer eigenen Konzentration und Ordnung, lehrt Eberhard Weiß: kongruente Körper- und Stimmsignale, Rituale aus kurzen Arbeitseinheiten, fester Platz für Ruhephasen. Serie: Individuell ausbilden - 5 Fallstudien (S. 44) Das Pferd weist den Weg: Tableau, Alpha-Hengst mit Handicaps Fall-Studie 4 stellt Bent Branderups anfangs schlaksigen und unkonzentrierten Hengst vor, dessen Geist vom Körper ausgebremst wurde - und seine Wandlung zum majestätischen, motivierten Knabstrupper. Kolumne "Klassisch gesund reiten" (S. 52) Persönlichkeit + Fairness = Konzentration Dr. Kathrin Kienapfel-Henseleit erforscht im Schweizer Nationalgestüt von Agroscope, wie wir im Rahmen der jeweiligen Persönlichkeitsausprägung fair mit Pferden umgehen - damit sie gerne mit uns arbeiten und gesund bleiben. Psychologie (S. 58) Motivation - Schlüssel zu Konzentration, Kraft, Versammlung Konzentration ist geistiges Sammeln, das sich in Tragkraft und Versammlung umsetzen lässt. Davor steht die Motivation: Sie aktiviert das vegetative Nervensystem, pusht Aufmerksamkeit, Leistungsbereitschaft und Arbeitseifer. Klassik-Ausbilderin und Biologin Sonja Weber weiß, wie wir diese Kette auslösen. SMART statt hart (S. 66) Das "Hooo... & Go"-Spiel Unser Pferd liest uns wie ein offenes Buch und spiegelt unser Inneres. Wie wir dieses Innere - und damit unser Pferd - beeinflussen, ist der Zentralschlüssel zum konzentrierten Miteinander. Mit den Übungen von Dr. Tuuli Tietze erlangen wir diese immense Macht und gestalten die Verbindung zu unserem Pferd intensiv. Alte Meister, forsche Geister (S. 72) 5 Signale, wann mein Pferd eine Pause braucht Der gute klassische Reiter beherrscht den Pausen-Check und kann die Signale seines Pferdes lesen. Wie das geht, erläutern Biologin Dr. Konstanze Krüger und Klassik-Ausbilder Knut Krüger, der beim legendären Paul Stecken lernte. Das Ehepaar verbindet die seltene Doppel-Expertise aus historischem Meisterwissen und moderner Forschung. Reit-Praxis (S. 78) Die Entdeckung der Langsamkeit Pferde, die im Stechtrab ihre Bahnen rennen, werden nie konzentriert und balanciert Dressur gehen können. In der Ruhe liegt die Kraft, und Ruhe entsteht durch Rituale. Wie man aus dieser Logik höchste Lektionen entwickelt, skizziert Klassikausbilder Horst Becker. Meister-Klasse (S. 84) Vergessenes Genie und großer Denker Mathäus von Niedermaier, im 19. Jahrhundert Erster Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule Wien, wollte Traumpaare formen aus denkenden Reitern und Pferden, die aus der Konzentration die Kraft für große Aufgaben schöpfen. Porträt von Werner Poscharnigg. Tradition trifft Innovation (S. 87) Aller guten Dinge...sind 3 Moderne Klassiker für Pferd und Reiter, die Tradition und Innovation verbinden. Solche hochwertigen Produkte stellen wir in jeder ReitKultur vor - und freuen uns, wenn etwas für Sie dabei ist. Analyse (S. 88) Der Film vom Reiten und unser Drehbuch als Leitstute Der sowjetische Olympiareiter Sergei Filatow übte im Training mit seinem berühmten Achal-Tekkiner Absent Piaffe und Passage, während dem Pferd eine Zeitung zwischen die Beine geriet. Absent und Filatow arbeiteten konzentriert weiter. Dr. Lysann Massmann analysiert solche Meisterleistungen. Die großen Klassik-Coaches (S. 92) Was würden alte Meister sagen, wenn... wir ihnen ein Pferd geben, das piaffieren soll? Sie würden ihm zunächst beibringen, auf den leisesten Wink seines Reiters zu achten. Eine reithistorisch meisterliche Annäherung von Anna Eichinger an die Schlüsselbegriffe Versammlung, Kraft und Konzentration. Kolumne "Berans Kultur-Botschaft" (S. 98) Pferde verlangen unsere Präsenz Warum wir Konzentration nicht erzwingen können, sondern selbst achtsam sein müssen.

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
ReitKultur 9
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt ReitKultur live (S. 6) Hände weg von Kopf und Hals Die Manege im Glitzerlicht misst 12,50 Meter, ringsum sitzen 1.500 Zuschauer dicht am Reitgeschehen: Für junge Pferde ist der Circus Krone ein ungewöhnliches Klassenzimmer, in dem sie die hohe Schule der Konzentration von Geist und Körper üben. Report von der Jubiläums-Fachtagung der Anja Beran Stiftung. Plädoyer (S. 14) Die Kunst der kurzen Reprisen Damit Pferde konzentriert mitarbeiten, sind in der Légèreté drei Dinge essenziell. Irene Boss, Begründerin der Reitkultur-Schule, beschreibt sie: Training logisch aufbauen. Lernen in kleinen Schritten und kurzen Sequenzen. Und Losgelassenheit anstreben, damit das Pferd Interesse an der Kooperation mit uns zeigt. Die 10 Leitfragen... (S. 22) ... zur ehrlichen, angstfreien Aufmerksamkeit Woran erkennen wir, ob unser Pferd aufmerksam oder ängstlich gespannt ist? Warum bekommen wir diese Konzentration klassischerweise nicht durch Druck, sondern durch Loslassen? Diese und acht weitere Fragen erörtert Ausbilderin Bianca Rieskamp, die bei Reitmeister Gert Gordon von Schwabl lernt. Biografie (S. 26) "Ich will keinen Kadavergehorsam" Mit stoischer Ruhe führt Jörg Thurow seit 20 Jahren die Showtruppe Doma Clasica durch atemraubende Auftritte. Ob Gala oder Pferdetheater: Thurow verliert im größten Trubel nie den Blick für das Wesentliche - und möchte diese ungeteilte Aufmerksamkeit auch von seinen Pferden. Klassik im Bücherschrank (S. 34) Reitkunst ist Charakterschule Es sind nur drei Seiten, die in einem fast vergessenen Bestseller von 1877 wie Perlen schimmern: Theodor Heinze liefert in diesem Kapitel das Konzentrat der Eigenschaften, die ein Reiter braucht, damit sein Pferd ihm achtsam folgt: geistige Kraft, Geduld, Güte und strenge Gerechtigkeitsliebe. Weitblick (S. 36) "Konzentration ist Luxus fürs Pferd - und Geschenk für uns!" Stefan Schneider bildet Jungpferde so aus, dass sie sich auf den Reiter verlassen und konzentrieren können - für die Dressurreiterin Uta Gräf und für die Working Equitation, die 100 Prozent Aufmerksamkeit braucht. Dazu muss der Tierarzt die natürlichen Instinkte überlisten: Flucht, Fressen, Fortpflanzung. Meister-Lehre (S. 42) Konzentriert zum centaurischen Pakt Ein Pferd ist fast rund um die Uhr wach und aufmerksam. Ob es sich gezielt dem Reiter zuwendet, liegt an unserer eigenen Konzentration und Ordnung, lehrt Eberhard Weiß: kongruente Körper- und Stimmsignale, Rituale aus kurzen Arbeitseinheiten, fester Platz für Ruhephasen. Serie: Individuell ausbilden - 5 Fallstudien (S. 44) Das Pferd weist den Weg: Tableau, Alpha-Hengst mit Handicaps Fall-Studie 4 stellt Bent Branderups anfangs schlaksigen und unkonzentrierten Hengst vor, dessen Geist vom Körper ausgebremst wurde - und seine Wandlung zum majestätischen, motivierten Knabstrupper. Kolumne "Klassisch gesund reiten" (S. 52) Persönlichkeit + Fairness = Konzentration Dr. Kathrin Kienapfel-Henseleit erforscht im Schweizer Nationalgestüt von Agroscope, wie wir im Rahmen der jeweiligen Persönlichkeitsausprägung fair mit Pferden umgehen - damit sie gerne mit uns arbeiten und gesund bleiben. Psychologie (S. 58) Motivation - Schlüssel zu Konzentration, Kraft, Versammlung Konzentration ist geistiges Sammeln, das sich in Tragkraft und Versammlung umsetzen lässt. Davor steht die Motivation: Sie aktiviert das vegetative Nervensystem, pusht Aufmerksamkeit, Leistungsbereitschaft und Arbeitseifer. Klassik-Ausbilderin und Biologin Sonja Weber weiß, wie wir diese Kette auslösen. SMART statt hart (S. 66) Das "Hooo... & Go"-Spiel Unser Pferd liest uns wie ein offenes Buch und spiegelt unser Inneres. Wie wir dieses Innere - und damit unser Pferd - beeinflussen, ist der Zentralschlüssel zum konzentrierten Miteinander. Mit den Übungen von Dr. Tuuli Tietze erlangen wir diese immense Macht und gestalten die Verbindung zu unserem Pferd intensiv. Alte Meister, forsche Geister (S. 72) 5 Signale, wann mein Pferd eine Pause braucht Der gute klassische Reiter beherrscht den Pausen-Check und kann die Signale seines Pferdes lesen. Wie das geht, erläutern Biologin Dr. Konstanze Krüger und Klassik-Ausbilder Knut Krüger, der beim legendären Paul Stecken lernte. Das Ehepaar verbindet die seltene Doppel-Expertise aus historischem Meisterwissen und moderner Forschung. Reit-Praxis (S. 78) Die Entdeckung der Langsamkeit Pferde, die im Stechtrab ihre Bahnen rennen, werden nie konzentriert und balanciert Dressur gehen können. In der Ruhe liegt die Kraft, und Ruhe entsteht durch Rituale. Wie man aus dieser Logik höchste Lektionen entwickelt, skizziert Klassikausbilder Horst Becker. Meister-Klasse (S. 84) Vergessenes Genie und großer Denker Mathäus von Niedermaier, im 19. Jahrhundert Erster Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule Wien, wollte Traumpaare formen aus denkenden Reitern und Pferden, die aus der Konzentration die Kraft für große Aufgaben schöpfen. Porträt von Werner Poscharnigg. Tradition trifft Innovation (S. 87) Aller guten Dinge...sind 3 Moderne Klassiker für Pferd und Reiter, die Tradition und Innovation verbinden. Solche hochwertigen Produkte stellen wir in jeder ReitKultur vor - und freuen uns, wenn etwas für Sie dabei ist. Analyse (S. 88) Der Film vom Reiten und unser Drehbuch als Leitstute Der sowjetische Olympiareiter Sergei Filatow übte im Training mit seinem berühmten Achal-Tekkiner Absent Piaffe und Passage, während dem Pferd eine Zeitung zwischen die Beine geriet. Absent und Filatow arbeiteten konzentriert weiter. Dr. Lysann Massmann analysiert solche Meisterleistungen. Die großen Klassik-Coaches (S. 92) Was würden alte Meister sagen, wenn... wir ihnen ein Pferd geben, das piaffieren soll? Sie würden ihm zunächst beibringen, auf den leisesten Wink seines Reiters zu achten. Eine reithistorisch meisterliche Annäherung von Anna Eichinger an die Schlüsselbegriffe Versammlung, Kraft und Konzentration. Kolumne "Berans Kultur-Botschaft" (S. 98) Pferde verlangen unsere Präsenz Warum wir Konzentration nicht erzwingen können, sondern selbst achtsam sein müssen.

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
ReitKultur 11
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt ReitKultur 11Sind Seitengänge Segen oder Schwungkiller?06 PlädoyerWarum Seitengänge präzise Kunst sindund nichts, was das Pferd von sich aus spie-lerisch in der Natur zeigt, beschreibt Colonel Christian Carde, ehemaliger Écuyer en Chef in der französischen Elite-Reitschule, dem Cadre Noir in Saumur. Doch er plädiert auch dafür, diese Kunst zu lernen und mit Respekt anzuwenden16 10 FAQs ...Zu echten Seitengängen statt eitler Show Was haben Stellung und Schwung mit Seitengängen zu tun? Ziemlich viel, wenn man sich an die klassische Reitvorschrift hält, sein Pferd korrekt ausbildet und Seitengänge nicht nur zum Selbstzweck reitet. Gert Schwabl von Gordon und Bianca Rieskamp.20 Mein Weg, meine MeisterEine Schatzkiste voller Seitengänge Aus ihrer Bibliothek schöpft die Klassikausbilderin und Sitzexpertin Sibylle Wiemer teils kontroverses Meisterwissen, gleicht es täglich mit der Praxis ab und füllt so seit vier Jahr-zehnten ihre Schatzkiste wertvoller Aha-Erlebnisse. Speziell bei den Seitengängen lässt sie uns an der Evolution ihrer persönlichen Erfahrungen im Lernen und Lehren teilhaben. 28 Klassik im BücherschrankDer Ausbilder, der das Aspirin erfand Kein anderer Spruch wurde so berühmt wie das Bild vom Schulterherein als Aspirin der Reitkunst, das alles heilt. Vielleicht trug es auch zur Berühmtheit seines Urhebers bei, Reitmeister Nuno Oliveira. Warum verordnet er Pferden Schulterherein & Co.?34 AnalyseSeitengänge sind Schlüssel und Geschenkum ein Pferd klassisch auszubilden: Sie gymnastizieren den Körper und machen es dem Pferd möglich, den Anweisungen des Reiters zu folgen. Doch sie werden heute oft verkannt, kritisiert Anja Beran - weil sie teils falsch angewandt werden, und weil viele nichts über ihre umfassende, sogar physiotherapeutische Wirkung wissen.44 BiografieFräulein Elkes Gespür für Spagate Bei Egon von Neindorff lernt Elke Potucek-Puscha elf Jahre lang, schlauer zu sein als das Pferd - der Reitmeister schweigt und sattelt die passenden Herausforderungen für sie. Selbst Corona setzt der Klassiktrainerin keine Grenzen: Ein Roboter filmt ihre Schüler beim Reitunterricht aus dem Homeoffice.56 Weitblickmoderne Mythen und 3 Klassiker - über Chancen, Risiken, Anwendung der SeitengängeSoziale Medien wie Facebook sind ein Tummelplatz für Fehlannahmen über das Reiten. Dagmar Ciolek stellte fest, dass sich um die Seitengänge diverse Irrtümer zu wahren Mythen verselbstständigt haben. Sie setzt bewährtes Wissen von Steinbrecht, Seunig und Podhajsky dagegen.62 ReitKultur trifft TherapieSo stabilisieren wir Pferde gegen die SchwerkraftFür gesunde Pferde sind Seitengänge eine koordinative Höchstleistung, bei der sich der Körper an die Herausforderung anpasst. Beim schwächeren Pferd besteht Gefahr, dass es die hohe Belastung nicht kompensieren kann, sondern ermüdet und blockiert. Der Bewegungsexperte Stefan Stammer warnt deshalb vor Überforderung. 70 Reit-PraxisSeitengänge, der Sitz und ein Stück Butter Ohne Schulterherein, Kruppeherein und ihre Konterlektionen kein gerades, versammeltes und gesundes Reitpferd. Andrea Lipp baut Seitengänge deshalb getreu der Wiener Lehre gleich nach der Remontenschule ein. Ihr Appell: Reitet Seitengänge nicht in Ehrfurcht verkrampft, denn dank innerer Bilder sind sie leichter als ihr denkt!78 Meister-KlasseAls Schulterherein noch Winckel hieß Die barocken Meister nutzten in der Reitbahn die Seitengänge - angefangen bei einer Lektion namens Canton oder Winckel, die als Arkanum, als Geheimmittel verschrieben wurde. Doch der Alchimist, der sie erfand, hieß nicht Guérinière, sondern Giovanni Battista Conte di Galiberto.84 Alte Meister, forsche GeisterBehände vom Nahkampf zur ReitkunstAls Reiten noch kein Freizeitvergnügen war, zählten Seitengänge zu den Manövern des Kampfes, machten Pferde geschickt und wendig. Reitmeister seit dem Duke of Newcastle griffen diesen Einsatzzweck auf, verfeinerten ihn - und heute lä

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe